HOT:

30. AVN Awards 2013 – Das sind die Nominierten

Die Nominierten für die amerikanischen AVN Awards 2013 (das amerikanische Pendant zum Venus Award) stehen fest. Die Gewinner werden Ende Januar 2013 in Las Vegas ausgezeichnet.

 

Im Vergleich zum Venus Award werden deutlich mehr Kategorien mit Preisen nominiert und letzten Endes auch ausgezeichnet. So finden sich neben „klassischen“ Kategorien wie „Best 3D Release“ (Beste 3D Veröffentlichung) oder „Best All Girl Release“ (Bester Lesbenfilm) auch ausgefallenere Kategorien wie z.B. „Clever Title Of The Year“ (Pfiffigster Titel) oder „Best Lubricant Manufacturer“ (Bester Hersteller von Gleitgel).

Die 65 Seiten starke Liste aller Nominierten ist zu finden auf der Webseite des Awards. Da der Award sich ausschließlich auf den US-amerikanischen Markt fokussiert, sind leider keine deutschen Veröffentlichungen oder Studios nominiert.

Eine kleine Auswahl der Nominierten Filme finden sie hier:

Best 3D Release (Bester veröffentlichter 3D Film)

  • Cathouse ‘45 von ViVid
  • Jailhouse Heat 3D von
  • SuperHeroine 3D von Exquisite
  • This Ain’t Avatar 2 von Hustler
  • This Ain’t Jaws XXX von Hustler
  • This Ain’t The Expendables von Hustler
  • This Ain’t The Smurfs von Hustler
Unser Favorit:

Best Actress (Beste Darstellerin)

  • Nyomi Banxxx für ihre Rolle in „Training Day: A Pleasure Dynasty Parody“
  • Alextra Blue für ihre Rolle in „Next Friday Night“
  • Lily Carter und Lily LaBeau für ihre Rollen in „Wasteland“
  • Gracie Glam für ihre Rolle in „Happy Endings“
  • Allie Haze für ihre Rolle in „Star Wars: A Porn Parody“
  • Presley Hart für ihre Rolle in „Diary of Love“ von Smash Pictures
  • Remy LaCroix für ihre Rolle in „Torn“ von New Sensations
  • Brooklyn Lee für ihre Rolle in „Voracious: The First Season“ von Evil Angel
  • Kaylani Lei für ihre Rolle in „Snatched“ von Wicked Pictures
  • Natasha Nice für ihre Rolle in „Love Is a Dangerous Game“ von New Sensations
  • Chanel Preston für ihre Rolle in „Romeo & Juliet: A DreamZone Parody“ von DreamZone
  • Andy San Dimas für ihre Rolle in „Café Amore“ von Adam & Eve Pictures
  • Bobbi Starr für ihre Rolle in „The Truth About O“ von Adam & Eve
  • India Summer für ihre Rolle in „The Graduate XXX: A Paul Thomas Parody“ von Exile
Unser Favorit in dieser Kategorie:

Best All-Girl release (Bester Lesbenfilm)

  • „Belladonna: No Warning 6“ von Evil Angel
  • „Hot And Mean 6“ von Brazzers
  • „Lush 2“ von Club59
  • „Please Make Me Lesbian 7“ von Girlfriend Films
  • „Butches and Babes“ von Filly Films/Combat Zone
  • „Dani“ von Club 59/Elegant Angel
  • „Girls Love Girls 4“ von Evil Angel
  • „Interracial Lesbian Romance“ von West Coast Productions
  • „Lesbian Workout“ von Club59
  • „Lesbo Pool Party“ von Third Degree
  • „Lick My Punk Rock Pussy“ von Burning Angel
  • „Me And My Girlfriend“ von Girlfriends Films
  • „Meow! 2“ von Jules Jordan
  • „Seduced By A Real Lesbian 12“ von Lethal Hardcore
  • „We Live Together 23“ von Reality Kings
Unser Favorit in dieser Kategorie:

Best Celebrity Sex Tape (Bester  Film mit prominenten Darsteller(inne)n)

  • „Octomom Home Alone“ von Wicked
  • „Michelle Bombshell Caught On Tape“ von RedLightDistrict
  • „Leola Bell Caught on Tape“ von RedLightDistrict
  • „Phil Varone’s Swinging American Style: Texas F*ck ‚em“ von Vivid
  • „Phil Varone’s Swinging American Style: Vegas Or Bust!“ von Vivid
Unser Favorit in dieser Kategorie:

Best Cinematography (Beste Kameraführung)

  • „Star Wars XXX: A Porn Parody“ vom Regisseur Axel Braun für Vivid
  • „Official The Hangover Parody“ von Mike Quasar für Zero Tolerance
  • „Spartacus MMXII: The Beginning“ von Wicked
  • „Inglorious Bitches“ von Arie van Dam für Marc Dorcel
  • „Blow“ von Jake Jacobs für Wicked
  • „The Four“ von Barry Wood für Adam&Eve
  • „Godfather: A DreamZone Parody“ von Paul Woodcrest für DreamZone
  • „The Graduate XXX: A Paul Thomas Parody“ von Ralph Parfait für Exile
  • „Revenge Of The Petites“ von Jinish Shah für AMKingdom
  • „Eli Cross Stilettos“ von Kendo & Cymballs für Daring
  • „The Valley“ von David Lord & Paul Woodcrest für Zero Tolerance
  • „This Ain’t Avatar 2 XXX 3D“ von Axel Braun für Hustler
  • „Torn“ von Paul Woodcrest für New Sensations
  • „Voracious“ von John Stagliano für Evil Angel
  • „Wasteland“ von Alex Ladd für Elegant Angel
Unser Favorit in dieser Kategorie:

Best MakeUp (Bestes Make Up)

  • „The Addams Family XXX“ von Exquisite
  • „An American Werewolf in London XXX Porn Parody“ von Smash
  • „Asian Anal Assassins“ von Wicked
  • „Buffy the Vampire Slayer XXX: A Parody“ von Adam&Eve
  • „Cathouse ‘45“ von Vivid
  • „The Dark Knight XXX: A Porn Parody“ von Vivid
  • „The Four“ von Adam&Eve
  • „Fuckabilly 2“ von Burning Angel
  • „Fuckenstein“ von Burning Angel
  • „Inglorious Bitches“ von Marc Dorcel
  • „Men in Black: A Hardcore Parody“ von Wicked
  • „Rubber Bordello“ von Juicy
  • „Spartacus MMXII: The Beginning“ von WIcked
  • „Star Wars XXX: A Porn Parody“ von Vivid
  • „This Ain’t Avatar 2 XXX 3D: Escape From Pandwhora“ von Hustler Video
Unser Favorit in dieser Kategorie:

Best New Series (Beste neue Filmreihe)

  • „Ass Factor“ von The Ass Factory/Jules Jordan
  • „Bang Bros Tryouts“ von Bang Productions/BangBros
  • „Brazzers Worldwide: Budapest“ von Brazzers
  • „Corrupt Schoolgirls“ von Reality Junkies/Mile High
  • „Femdom Fatale“ von Julie Simone/Pure Play
  • „Fuck ‚Em Slutty“ von Kelly Madison/Juicy
  • „Gasp, Gag and Gape“ von LéWood/Buttman für Evil Angel
  • „Home Wrecker“ von Digital Playground
  • „The Innocence of Youth“ von Digital Sin
  • „Me and My Girlfriend“ von Girlfriends Films
  • „Nacho Vidal: The Sexual Messiah“ von Joey Silvera für Evil Angel
  • „No Limits“ von Zero Tolerance Entertainment
  • „Swinging American Style“ von Vivid
  • „Tonight’s Girlfriend“ von Naughty America/Pure Play
  • „Ultimate Fuck Toy“ von Jules Jordan Video
Unser Favorit in dieser Kategorie:

Best New Starlet (Beste Newcomerin)

  • Anikka Albrite
  • Dani Daniels
  • Ana Foxxx
  • Kendall Karson
  • Remy LaCroix
  • Tessa Lane
  • Leilani Leeane
  • Adrianna Luna
  • Melina Mason
  • Cassandra Nix
  • Maddy O’Reilly
  • Penny Pax
  • Riley Reid
  • Jessie Rogers
  • Bonnie Rotten
  • Stevie Shae
  • Siri
  • Trinity St. Clair
  • Christie Stevens
  • Karina White

Unsere persönlichen Top Newcomer 2012  haben wir ja bereits vor einiger Zeit schon hier gekürt.

Best Romance Release (Bester paartauglicher Film)

  • „Brave Hearts“ von Intimate Encounters/Adult Source
  • „Cafe Amore“ von Adam & Eve Pictures
  • „Color of Love“ von Black Romance/West Coast
  • „Forever Love Trust“ von Smash Pictures
  • „The Friend Zone“ von New Sensations Romance
  • „Happy Endings“ von Wicked Pictures
  • „Immortal Love“ von Wicked Passions
  • „Love or Lust“ von DreamZone/Vantage
  • „Love, Marriage & Other Bad Ideas“ von New Sensations Romance
  • „A Mother’s Love“ von Hard Candy/AEBN/Pulse
  • „Overnight“ von Vivid Entertainment Group
  • „Shared Wives“ von New Sensations Swingers
  • „Tango to Romance“ von Adam & Eve Pictures
  • „Torn“ von New Sensations Couples
  • „Voila“ von Girlfriends Films
Unser Favorit in dieser Kategorie:

Best Solo Release (Bester Solo Film)

  • „All Natural Glamour Solos 2“ von Girlfriends Films
  • „Alone and Lustful“ von abbywinters.com/Wicked
  • „Extreme Public Adventures 6“ von Teasers/LFP
  • „Fantasy Solos 3“ von Kick Ass Pictures
  • „Give Me Pink 11“ von Cruel Media/Jules Jordan
  • „I Love Big Toys 35“ von Digital Sin
  • „Next Door and Alone“ von Girlfriends Films
  • „Octomom Home Alone“ von DD Entertainment/Wicked
  • „Solo Sensations 2“ von ATK/Kick Ass
  • „Solo Sweethearts 2“ von Tom Byron/Evolution
Unser Favorit in dieser Kategorie:

Best Special Effects (Beste Special Effects)

  • „Aliens vs. the Magician“ von Mike Hunt/Juicy
  • „The Avengers XXX: A Porn Parody“ von Vivid
  • „Brazzers Presents: The Parodies 2“ von Brazzers
  • „Buffy the Vampire Slayer XXX: A Parody“ von Adam & Eve Pictures
  • „Busty Invaders From Mars“ von Wicked Pictures
  • „Cheap Trixxx“ von Vivid Entertainment Group
  • „Inglorious Bitches“ von Marc Dorcel/Wicked
  • „Iron Man XXX: An Extreme Comixxx Parody“ von Extreme Comixxx/Exquisite
  • „Men in Black: A Hardcore Parody“ von Wicked Pictures
  • „Star Wars XXX: A Porn Parody“ von Axel Braun/Vivid
  • „This Ain’t Avatar 2 XXX 3D“: Escape From Pandwhora von Hustler Video
  • „This Ain’t Jaws XXX 3D“ von Hustler/Adam & Eve
  • „This Ain’t The Expendables XXX 3D“ von Hustler Video
  • „Thor XXX: An Extreme Comixxx Parody“ von Extreme Comixxx/Exquisite
  • „Voracious: The First Season“ von John Stagliano/Evil Angel
Unser Favorit in dieser Kategorie:

Das BDSM Studio Kink selbst hat keine Nominierung erhalten, was aber auch nicht unbedingt verwunderlich ist, da Filme von KINK innerhalb der USA weder verkauft noch besessen werden dürfen – lediglich die Webseite ist als alternative site nominiert.

Auf der Verleihung selber werden sich amerikanische Pornostars die Klinke in die Hand geben. Die Hosts in diesem Jahr sind Asa Akira und Jesse Jane, selbst beide mehrfache AVN Preisträger, die den gesamten Abend mit Sicherheit für alle Beteiligten zu einem glamourösen und aufregenden Erlebnis werden lassen

Für musikalische Unterhaltung an diesem Abend wird der 22jährige Rap-Star „TYGA“ sorgen, der selbst bereits eine Rolle in einem Erotikfilm hatte – wenn auch ohne sexuelle Aktivität!

Wir sind sehr gespannt welche Nominierten dieses Jahr das Rennen um den begehrten Award für sich entscheiden können. Die Gewinner werden Ende Januar in einem weiteren Blogbeitrag veröffentlich.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*