HOT:

DIe XBIZ – Die Welt des Adult Entertainment

Eine Welt. Eine Industrie. Eine Nacht – unter diesem Motto fieberte die Fachwelt dieser einen, großen Nacht in Los Angeles, im Baker Hangar von Santa Monica, entgegen. Ja, genau diese EINE Fachwelt, diese EINE Industrie … das Adult Business.

Die XBIZ hat sich die letzten zehn Jahre zu einer der führenden Veranstaltungen des Sex- und Porno-Business gemausert. Unter dem Dach der XBIZ werden mehrere Messen, darunter die XBIZ World für digitale Medien, sowie eine Reihe von Events organisiert.

Die XBIZ ist mittlerweile DIE Instanz in Sachen Trends, News und Informationen rund um den sich rasant entwickelnden Markt für Erwachsenenunterhaltung. Hier werden die neuesten Inhalte und Technologien fürs Internet, die aktuellsten Trends im Publikumsgeschmack, zum Beispiel im Film, wie auch die innovativsten Spielzeuge für viel Spaß zu zweit, dritt oder mehr präsentiert.

Sprichwörtlicher Höhepunkt ist ohne Frage die Verleihung der XBIZ-Awards, einer Art „Oscars“ der Sex- und Porno-Welt. Versprochen wurde für den 10. Januar 2012 eine ganz besondere Show zum zehnten Jubiläum, rückblickend eine „Dekade der Dekadenz“ genannt.

Schier unglaublich: In über 140 Kategorien (!) wurden die Preise vergeben. Die Kategorien verteilten sich auf die fünf Sparten Film und Produktion, Internet und Technologie, Spielzeuge, Vertrieb sowie Special Awards. Dabei wurden jede Menge Nischen, beispielsweise von der besten Studiotechnik, über die beste transsexuelle Produktion bis hin zur Sexpuppe, abgedeckt.

Das einzige, was schon vorab fest stand: „Hustler“ – Gründer Larry Flynt sollte den ersten „Industry Icon Award“ erhalten, der nur einmal je Dekade verliehen wird. Geehrt werden mit diesem Preis Personen, die sich maßgeblich um die Industrie verdient gemacht haben. Larry Flynt ist mit seinen Verlagsprodukten zweifelsohne einer der Wegbereiter in Sachen freier Liebe und verdiente somit den Preis der „Ikone“.

Besonders gespannt waren alle auf die besten Hauptdarsteller des Jahres. Bei den Männern ist dies der knackige Latinlover Rocco Reed (29) aus den USA. Bei den Frauen wurde dessen Verlobte Asa Akira (26) geehrt. Die japanisch-amerikanische Darstellerin gilt als unersättliche Exotin. Tatsächlich würde sie kaum einer der männlichen wie weiblichen Leser von der Bettkante stoßen.

Asa Akira arbeitet für die Elegant Angel Studios, die den Award für das beste Studio erhielten. Elegant Angel ist bekannt für seine innovativen und gewagten Produktionen, die dank bester Ausstattung und durchweg eleganter Darstellerinnen ein hohes Niveau bieten. Das Label konnte noch mehrere Preise abräumen, darunter jenen für den besten Darstellerinnen-Pool des Jahres.

Bester Film wurde “Portrait Of A Callgirl“, ebenfalls aus den Elegant Angel Studios. Der teilweise melancholische Film handelt von einer Frau auf der Suche nach grenzenloser Freiheit, die sie an nahezu alle menschlichen Grenzerfahrungen bringt.

Und wo blieben deutsche Produktionen oder Produkte? Bekanntermaßen sind die XBIZ Awards sehr fixiert auf den amerikanischen Markt. Immerhin waren einige deutsche Firmen nominiert, unter anderem CashDorado.com als bestes Affiliateprogramm und Saboom als innovativstes Webtechnologie-Produkt. Einzig die Firma Sofort Payment Network AG aus Gauting erhielt einen Preis – als beste branchenübergreifende Internet-Bezahlfirma. Das seriöse Unternehmen wird’s freuen.

 

Bildergallerie