HOT:

FETISCH LEXIKON

Bei der schier übermäßigen Anzahl an verschiedenen sexuellen Spielarten, die nicht nur regelmäßig in diversen Reportagen beleuchtet werden, sondern auch immer mehr Einzug in die Filmstudios nimmt, verliert man schon mal schnell den Überblick.

Eine Übersicht über die gängigsten Sexpraktiken bzw. Fetische, die oftmals Inhalte von Erotikfilmen sind, ist hier zu finden – mit Hinweis auf die Studios bei denen entsprechende Filme zu finden sind.

 

 

 

BDSM
Der Begriff BDSM setzt sich zusammen aus den Begriffen Bondage & Sado Maso . Also Fesselkunst (z.B. mit Lederriemen, Seilen oder Seidenschals) gepaart mit Elementen des Sadomaso wie etwa  Unterwerfung und Dominanz. Ein absoluter Spezialist für BDSM Filme ist zum Beispiel das Studio Kink.com

BONDAGE
Beim Bondage wird der passive Part mittels eines Seiles, Lederriemens oder ähnlichen Materialien gefesselt. Meist mit sehr kunstvollen Knoten. Neben diversen Filmen zum Thema Bondage gibt es im Shop auch einige Sextoys und Bondage/BDSM Artikel für lustvolle Stunden zu zweit.

BUKKAKE
Bukkake ist eine sexuelle Praktik bei der mehrere Männer auf das Gesicht einer am Boden-knienden Frau ejakulieren.

C.F.N.M.
Diese Abkürzung steht für „Clothed Female Nude Male“ – also angezogene Frau und nackter Mann. Diese Spielart geht also tendenziell in exhibitionistische Richtung. Das Studio Realityjunkies hat eine eigene Serie veröffentlicht, die sich ausschließlich um CFNM dreht. Das Pendant dazu trägt die Abkürzung CMNF (Clothed Male Naked Female)

CUCKOLD
Ein Cuckold ist ein Mann, der dadurch sexuell erregt wird wenn seine feste Freundin oder Frau mit fremden Männern Verkehr hat. Dieses Szenario ist nicht nur Teil vieler Männerfantasien sondern auch oftmals Inhalt verschiedener Erotikfilme

CREAM PIE
Als einen ‚Cream Pie‚ (übersetzt: Sahnetorte) bezeichnet man die  Darstellung eines weiblichen Geschlechtsorganes aus dem Sperma herausläuft. Das ‚anale‘ Gegenstück hierzu nennt sich: Anal Creampie

CUM SWAPPING / SNOWBALLING
Das Hauptaugenmerk bei „Cum Swapping“ oder „Cum Spitting“ -Filmen ist das Übertragen von Sperma vom einen Mund zum anderen. Dies geschieht entweder über Spucken (’spitting‘), über herauslaufen lassen (’swapping‘) oder auch über Zungenküsse.

DIRTY TALK
„Flüster mir schmutzige Dinge ins Ohr“ – sagt schon alles über diese Spielart aus. Je dreckiger der Dirty Talk, desto besser.

FACESITTING
Die Frau übernimmt beim Facesitting die absolut dominante Position. Sie setzt sich mit ihrem Intimbereich direkt auf das Gesicht des Mannes oder der Frau

FEMDOM / FEMALE DOMINATION
Bei Filmen dieser Kategorie haben die Frauen die Hosen an und zeigen auf dominante Art und den devoten Herren wer wirklich das sagen hat. Eine besondere Variante ist „FemDom StrapOn“ bei dem die Frau den Mann zusätzlich noch mit einem Umschnalldildo dominiert.

GANGBANG / REVERSE GANGBANG
Ein Gangbang ist eine spezielle Art des Gruppensex, jedoch ist es beim Gangbang üblich, dass lediglich 1 Frau involviert ist und gleichzeitig und/oder nacheinander Verkehr mit mehreren Männern hat. Beim Reverse Gangbang ist es genau anders herum: 1 Mann und eine beliebige Anzahl von Frauen.

GONZO
Als Gonzo-Filme werden im allgemeinen Erotikfilme bezeichnet, die keinerlei direkten Handlungsstrang verfolgen sondern sich lediglich auf das rein sexuelle Geschehen konzentrieren. Das direkte Gegenteil von Gonzo-Filmen ist die Sparte „Spielfilme“ und/oder „Spielfilmparodien“.

INTERRACIAL
Der Fokus von Interracial-Filmen liegt auf sexuellen Aktivitäten von Geschlechtspartnern, die unterschiedliche ethnische Hintergründe und/oder Hautfarben haben. Die häufigste hierbei anzutreffende Konstellation ist eine Kombination aus hellhäutigen und dunkelhäutigen Darstellern.

NATURSEKT/WATERSPORTS/GOLDEN SHOWER
Diese sexuelle Vorliebe hat noch einige weitere zumeist englische Bezeichnungen, die aber letzten Endes alle das gleiche Bedeuten: Lust am Spiel mit Urin. Ob Passiv oder Aktiv ist hierbei Geschmackssache.

POV / POINT OF VIEW
Filme die mit dem Zusatz „POV“ versehen sind, sind aus der Sicht des Betrachters gefilmt wodurch ein Gefühl vermittelt werden soll, dass man selbst der aktive Part ist.

WAXING
Waxing hat nicht etwa was mit der Entfernung von unerwünschten Körperhaaren zu tun auch wenn dies durchaus ein Nebeneffekt sein kann. Beim Waxing wird heisses Wachs auf den eigenen oder fremde Körper geschüttet. Da dies ein schmerzhafter Vorgang ist, ist dies durchaus als Unterart von SadoMaso zu sehen.