HOT:

XRCO Awards 2016: Das sind die Gewinner

xrcoDie Gewinner des 32. XRCO Awards 2016 stehen fest! Die XRCO Awards sind eine ganz besondere Auszeichnung. Die XRCO Jury besteht ausschließlich aus Szenekennern, erfahrenen Erotikfilm-Kritikern und Redakteuren verschiedenster Szenemagazine wie AVN oder AdultIndustryNews.

 

Best Epic (Big Budget)

Mit „Wanted“ hat das Erfolgsstudio Wicked zusammen mit Adam&Eve ein Wild-West Epos der ganz besonderen Art erschaffen. In der Hauptrolle 4 brandheisse Girls, die alle Regeln brechen und den wilden Westen auf den Kopf stellen. Diese 4 Gesetzlosen begeben sich auf ein sexy Abenteuer, verpackt in einem genialen Film Set-Up. Die Laufzeit von rund 179 Minuten wird abgerundet durch tolle Bonusinhalte auf der 2. Disc.
Diesen Film wussten auch die Kritiker der XRCO zu schätzen und küren den Film zum besten Big Budget Film 2016.

Pornostars: Anikka Albrite, Cassidy Klein, Amber Rayne, Mia Li, Jodi Taylor, Stormy Daniels, Allie Haze, Jessica Drake, Chanel Preston, Jay Crew, Dick Chibbles, Tommy Gunn, Eric Masterson, Ryan Mcclane, Steven St Croix, Brad Armstrong, Brendon Miller

Regie: Stormy Daniels
Veröffentlichungsdatum: 30.09.2015

Bester Film

Tushy: Being Riley

Ein Erotikdebüt kann es selbst nach Jahren als aktive Darstellerin noch geben. In diesem Fall ist es die hübsche Riley Reid die im Film „Being Riley“ gleich 2 Debüts präsentiert: Ihre erste PopoSex-Szene und ihre erste Doppel-Penetration! Ob dies die entscheidenden Fakten waren, die zum Sieg verholfen waren, ist unklar. Nichts desto trotz sahnt ‚Being Riley‘ absolut verdient den Award für den besten Film ab!

Pornostars: Riley Reid, Aidra Fox, Mick Blue, Manuel Ferrara, Rob Piper, James Deen, Erik Everhard

Regie: Greg Lansky
Veröffentlichungsdatum: 15.09.2015

Beste Gonzo Serie

Bei der Wahl zur Besten Gonzo Serie gab es in den Reihen der Jury Uneinigkeit und so einigte man sich auf ein „Unentschieden“. Zwischen all den hervorragenden Gonzo Produktionen, die wir die letzten Jahre genießen durften, erkämpften sich diese beiden Serien die Auszeichnung „Beste Gonzo Serie“:

Tushy: An*l Beauty

Ein weiteres Erfolgsprodukt aus dem Hause Tushy. Regisseur Greg Lansky sichert sich einen weiteren Award für seine Filmreihe „An*l Beauty“. Ab sofort kann Lansky diese Filmreihe mit dem Prädikat „Beste Gonzo Serie“ vermarkten!

Für die Filmreihe „Gangbang Me“ ist es nicht der erste Award dieser Art. Der erste Teil konnte bereits 2015 verschiedene AVN Awards für sich gewinnen. Ab sofort gilt auch Mason’s „Gangbang Me“ neben An*l Beauty als beste Gonzo Serie!

Bester Gonzo Film

Auch bei der Auszeichnung zum besten Gonzo Film gab es ein weiteres Unentschieden zwischen Angela 2 und Anikka’s An*l Sluts:

Angela 2 (Angela White Productions)

Mit ihren erst 6 DVD Veröffentlichungen zählt Angela White mit ihrem gleichnamigen Studio noch als regelrechter Neuling. Doch die erotikaffinen Kritiker und Fans konnte Angela bereits vollkommen überzeugen. Ihr Titel „Angela 2“ ist ab sofort bester Gonzo Film des Jahres.

Anikka’s An*l Sluts (Evil Angel)

Beste POV Serie

In Lex’s Point Of View kommt der Zuschauer in den Genuss den Film aus Sicht des beliebten Darstellers Lexington Steele zu genießen. Wer würde nicht gerne mal wissen wie es ist als gutbestückter Darsteller die heissen Girls so richtig durchzuknattern? Lex zeigt es uns und schafft es so die Auszeichnung „Beste POV Serie“ für sich zu gewinnen:

Lex’s Point Of View

 

Beste Lesben Serien

Als im jahr 2003 der erste Teil von „Women Seeking Women“ erschien, konnte wohl noch keiner mit dem Erfolg und der Persistenz dieser Filmreihe rechnen. Mittlerweile gibt es weit über 100 Teile und die Serie (die als Serie mit den meisten Auszeichnungen überhaupt gilt) erlangt eine weitere Auszeichnung: Beste Lesben Serie!

Girlfriends Films: Women Seeking Women

 

Weitere XRCO Award 2016 Gewinner

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*